Am 15. Mai wird Markus Pommer am zweiten Lauf der Blancpain GT Asia in Thailand teilnehmen. Ebenfalls hinter dem Steuer eines Mercedes AMG GT3.
Bei der asiatischen Version der Blancpain GT wird er zusammen mit dem Schweizer Patrick Niederhauser für das Team Gruppe M an den Start gehen.

Auch wenn dies der erste Einsatz für Markus im asiatischen GT Sport ist, kann er durchaus Erfahrung in der Blancpain GT Series vorweisen. So nahm er 2016 an der Meisterschaft in der Wertung des Silver Cup teil. Aber auch in Asien ist er in der Vergangenheit bereits Rennen gefahren. Beim Macau Grand Prix ging er in der Formel 3 und im GT World Cup an den Start. Seine Teamkollege Niederhauser ist ebenfalls kein Unbekannter für ihn. In der letzten ADAC GT Masters Saison fuhren beide für dasselbe Team.

Markus Pommer:

„Ich freue mich riesig für Gruppe M in Thailand an den Start gehen zu dürfen. Ich war noch nie dort, aber ich freue mich darauf weitere wertvolle Erfahrungen im Mercedes AMG GT3, auf einer für mich neuen Strecke, sammeln zu können. Ich habe die Einladung zu diesem Rennen kurz nach meinem Sieg in Most erhalten. Ich kann es kaum erwarten in Asien zu fahren bevor es nächsten Monat mit der ADAC GT Masters Saison auf dem Red Bull Ring weitergeht. Gruppe M ist ein bekanntes und erfolgreiches Team. Dies haben sie zusammen mit Patrick bereits beim ersten Rennen in Sepang unter Beweis gestellt. Die Blancpain GT Asien ist eine anspruchsvolle Meisterschaft und wird daher eine große Herausforderung aber auch eine wertvolle Erfahrung für mich sein."

 

Zurück