Allerdings verlief das Saisonfinale der ADAC GT Masters (21.-23.09.2018) für den Deutschen Mercedes AMG GT3 Piloten in Diensten von HTP Motorsport am Ende nicht wie erhofft.
Auf den positiv verlaufenen Testtag folgte am Freitag ein schwieriges erstes freies Training mit plötzlich einsetzendem Regen. Das Qualifying am Samstag beendete Markus als bester Mercedes Pilot auf der vierten Position. Nachdem er das Fahrzeug an Maximilian Götz übergeben hatte, kämpfte dieser wie ein Löwe, um die Konkurrenz noch einzuholen. Eingekeilt zwischen den Audis von Van der Linde und Haase war mehr als Platz vier für den HTP Motorsport Piloten an diesem Tag leider nicht drin.

Durch den vierten Platz blieb dem Team zumindest das zuladen von 10 kg Zusatzgewicht für das letzte Saisonrennen am Sonntag erspart. Maxi nutze diese Chance optimal aus und holte sich im Qualifying die Pole-Position. Die Meisterschaft schien erneut in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Doch bereits in der ersten Runde des Rennens waren alle Träume ausgeträumt. Auf den seitlichen Treffer von Dries Vanthoor’s Audi folgten im Kiesbett weitere Treffer von anderen ins Aus geschickten Fahrzeugen. Das Rennen und der Kampf um die Meisterschaft war damit für Team und Fahrer unnötig auf einen Schlag beendet worden. Für Markus Pommer endet die Saison 2018 mit 117 Punkten auf Platz vier liegend mit einem bitteren Beigeschmack.

Markus Pommer

„Es war eine intensive und positive Saison mit Höhen und Tiefen. Wir haben Pole Positionen geholt, Podestplätze erkämpft und ein Rennen gewonnen. Dadurch waren wir bis zum letzten Rennen im Titelkampf dabei. Leider konnten wir in den letzten vier Rennen drei nicht beenden, da wir unverschuldet in Crashs verwickelt wurden.

Wo wir steht’s umsichtig und fair gekämpft haben, haben andere die Brechstange ausgepackt.
HTP Motorsport hat uns stets herausragend abgestimmte Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, und gemeinsam als Team konnten wir zumindest die Teammeisterschaft gewinnen. Dies dann sogar mit eindeutigem Vorsprung.

Ich möchte all meinen Sponsoren, meiner Familie und meinen Freunden für die Unterstützung in dieser Saison danken. Mein Dank geht auch an Mercedes AMG und HTP Motorsport für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen. Gleiches gilt für Maxi Götz. Maxi ist ein super Teamkollege und fuhr eine überragende Saison. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance bekam mit ihm das Cockpit zu teilen.
Jetzt gilt es Kräfte und Energie zu sammeln für die neuen Aufgaben die vor mir liegen. Wie diese aussehen wird die Zukunft zeigen."

Fotos: ADAC Motorsport

 

Zurück