Markus Pommer beschließt seine erste ADAC GT Masters Saison

Im Qualifying am Samstag hatte Markus Probleme mit den Reifen. Daraufhin tauschte sein Team nochmals alle vier Räder. Markus platzierte sich als Zehnter musste das Rennen aber vom Ende des Starterfeldes aufnehmen. Grund dafür war das lediglich ein Reifenwechsel pro Qualifying zugelassen ist. Alle Zeiten wurden deshalb gestrichen.

Im Rennen war Markus nach wenigen Runden bereits auf dem Weg in die Top 15. Leider drehte sich kurz darauf sein Lamborghini auf der regennassen Strecke und er musste die Jagd vom Ende des Feldes erneut aufnehmen. Als er endlich wieder auf dem 14 Platz vorgefahren war musste er aufgrund von Getriebeproblemen aufgeben. Am Sonntag startete Jaap Van Lagen aus der 14. Position und Markus beendete das letzte Rennen der Saison auf dem elften Rang.

Markus Pommer:

„Ich danke HB Racing die mich von Anfang an das Gefühl vermittelt haben willkommen zu sein. Leider verlief das Wochenende nicht so erfolgreich wie die Trainings am Freitag erhoffen ließen. Im ersten Rennen hatten wir Probleme mit der Zuverlässigkeit und dem Setup, im zweiten mit hatten wir in allen Linkskurven hart zu kämpfen. Jedenfalls ist mit diesem Rennen meine erste ADAC GT Masters Saison zu Ende gegangen in der ich 30 Punkte erzielen konnte. Ich danke all meinen Partnern und Sponsoren für die großartige Unterstützung.“

Zurück